RSM Poland
Languages

Languages

Blog: Leszek WOZIŃSKI

15 Juli 2019

Kapitalflussrechnung (eng. cash flow) ist einer der Bestandteile eines Jahresabschlusses. Nicht alle Subjekte, die die Vorschriften des Rechnungslegungsgesetzes anwenden, sind verpflichtet, eine Kapitalflussrechnung zu erstellen.

21 Dezember 2018

In den vorherigen Beiträgen präsentierten wir vier Stufen des Modells zur Erfassung von Erlösen. Als die letzte Stufe in diesem fünfstufigen, in dem IFRS 15 beschriebenen Modell gilt die Erlöserfassung bei Erfüllung der Leistungsverpflichtungen durch das Unternehmen.

17 Juli 2017

Die Geschäftstätigkeit eines Unternehmens, darunter der Erwerb und die Herstellung der Vermögenswerte, wird oft aus fremden Quellen (mit Krediten oder Darlehen) finanziert. Solch eine Art der Finanzierung hängt mit der Notwendigkeit zusammen, die Zinsen und sonstige mit der Aufnahme von Fremdkapital verbundene Kosten, d.h. die sog. Fremdkapitalkosten zu zahlen.

14 September 2015

Die von den Steuerpflichtigen abgeschlossenen Geschäfte sind entsprechend zu dokumentieren. Zu diesem Zweck werden die steuerliche Bücher und Aufzeichnungen geführt. Sie gelten als buchhalterische Nachweise, deswegen sollen sie die Unternehmenslage wahrheitsgemäß widerspiegeln. 

Nur inhaltlich korrekt geführte und fehlerfreie Bücher können bei einem vor Finanzbehörden anhängigen steuerlichen Verfahren als Beweis genutzt werden.

20 Juli 2015

Ein Fehler im Jahresabschluss kann jedem Wirtschaftssubjekt passieren. Oft wird er erst nach dessen Unterzeichnung oder sogar Feststellung entdeckt. Gemäß dem Inländischen Rechnungslegungsstandard Nr. 7 sind alle Subjekte verpflichtet, die aufgedeckten Fehler zu korrigieren, unabhängig davon, ob sich diese auf das laufende Geschäftsjahr oder die Vorjahre beziehen.