RSM Poland
Languages

Languages

Immobilien und Bauwesen

Wir haben eine große Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den führenden Spielern auf dem Markt für Immobilien und Baudienstleistungen. Wir unterstützen unsere Mandanten auf jeder Stufe ihrer Geschäftstätigkeit – in der Investitionsvorbereitungsphase (Identifizierung von Investitionsmöglichkeiten, Immobilien-Due Diligence), bei der Durchführung und Verwaltung von Investition (Wertsteigerung des Immobilienportfolios) sowie beim Verkauf (Gestaltung und Strukturierung von Transaktionsprozessen, Verhandlungen über Transaktionsbedingungen). Wir erbringen für unsere Mandanten Dienstleistungen im Bereich Wirtschaftsprüfung, Transaktionsberatung, Steuerberatung (Ad-hoc-Beratung, Streitigkeiten mit der Finanzverwaltung) sowie im Bereich der strategischen Steuerplanung und Buchführung. Fest arbeiten wir mit den Unternehmen zusammen, von welchen die Immobilien im Wert von mehr als 2.5 Mrd. PLN verwaltet werden.

Infolge der Finanzkrise Ende 2008 wandelte sich der Markt für Immobilien und Baudienstleistungen in Polen kontinuierlich um. Die langfristigen Investitions- und Entwicklungspläne dieser Branche wurden rationalisiert und sie selbst wurde in der Suche nach Ersparnissen umgestaltet. Zurzeit zeigt sie die Anzeichen einer Belebung, was auf eine zwar allmähliche, aber sichere Verbesserung der Wirtschaftslage in unserem Land zurückzuführen ist. In Polens Hauptstadt wird eine Rekordzahl von Büroprojekten entwickelt und durchgeführt, und die moderne Handelsfläche landesweit überschritt bereits 10 Mio. m2.

Der Immobilienmarkt in Polen kann sich sehr dynamisch entwickeln. Unser Land hat eine herrschende Stellung in Mitteleuropa in Bezug auf die Investitionsattraktivität und Verfügbarkeit der hochklassigen Immobilien. Dabei wird es durch eine hohe Liquidität gekennzeichnet, was potenzielle Investoren zusätzlich dazu ermuntert, ihre neuen Projekte gerade hier durchzuführen. Die meisten auf dem polnischen Immobilienmarkt tätigen Subjekte gelten als internationale Spieler.

Nach den neuesten Umfragen haben die Investoren vor, sich im Zusammenhang mit der besseren Situation auf dem Kapitalmarkt und den steigenden Finanzierungsmöglichkeiten an dem polnischen Immobilienmarkt noch mehr zu beteiligen. Mit der Zeit können die Immobilieninvestitionen auch zur Hauptgruppe von Aktiva in den diversifizierten Portfolios werden. Im ersten Halbjahr 2014 lag der Wert von Investitionstransaktionen auf dem Immobilienmarkt bei 1.4 Mrd. EUR.

Der Gewerbeimmobilienmarkt lässt sich in drei grundlegende Segmente einteilen: Büroimmobilien, Handelsimmobilien und Lagerimmobilien. Alle drei sind von erheblicher Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes und stehen in einem engen Zusammenhang dazu.

Die Gewerbeimmobilien in Polen befinden sich vor allem in Großstädten. Eine Sonderposition auf diesem Markt nimmt aufgrund ihrer Größe und geschäftlichen Bedeutung von Warszawa ein. Moderne Lagerflächen entstehen in der Nähe von größeren Städten und an wichtigen Verkehrswegen.

Experten:

Steuerberatung: Piotr Liss – Tax Partner

Wirtschaftsprüfung: Monika Skórka – Audit Partner