RSM Poland
Languages

Languages

German Desk

Den deutschsprachigen Mandanten von RSM Poland stehen zur Verfügung Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Fachkräfte im Bereich Buchführung und Unternehmensberatung, Rechtsanwälte sowie Fachübersetzer und –dolmetscher (darunter vereidigte Übersetzer und Dolmetscher).

Mit unserem interdisziplinären German Desk-Team möchten wir unsere Mandanten bei der Firmengründung und Firmenverwaltung in Polen, bei möglichst vielen Aufgaben unterstützen. Durch eine enge Zusammenarbeit im Rahmen von German Desk können wir den Bedürfnissen unserer Mandanten umfassend und effektiv gerecht werden. Die Mitglieder unseres German Desk-Teams haben eben nicht nur hohe Berufsqualifikationen, sondern auch fortgeschrittene Deutschkenntnisse und ein umfangreiches Wissen über die Kultur der deutschsprachigen Länder. Mit unserer Hilfe wird Ihre Firma nicht nur Steuer-, Payroll- oder HR-Risiken, die aus Unterschieden zwischen deutschem und polnischem Recht entstehen können, sondern auch verschiedene Missverständnisse aufgrund der Sprachbarriere vermeiden.

Durch die Betreuung von unserem German Desk-Team wird unseren Mandanten, die Ihre Geschäftstätigkeit mutig aufgenommen haben und die Kreuzfahrt „neue Investitionen im fremden Land“ angetreten sind, das sichere Anlegen ihres Unternehmensbootes im Zielhafen Polen sichergestellt.

Lassen Sie sich von unseren Experten für Firmenverwaltung und Wirtschaftsprüfung in Polen unterstützen und beraten!

German Desk Team zu Besuch in ... Frankreich

23 Mai 2017
In den Tagen vom 15. bis zum 18. Mai haben die Mitglieder des interdisziplinären German Desk Teams der RSM Poland eine weitere Reise gemacht, deren Zweck nicht nur die Entwicklung und Festigung der Geschäftsbeziehungen mit den Mandanten und Partnern auf der anderen Seite der Oder sondern auch die Integration der Mitarbeiter der RSM Poland und der German Desk Teams innerhalb des RSM-Netzwerks war.

Andere Länder, andere Sitten – Rolle der Kultur im Geschäftsleben

7 April 2017
Joanna WILCZYŃSKA
Es ist sehr schwierig, in den Geschäftsbeziehungen bei Begegnung von zwei Kulturen eine gemeinsame Sprache zu finden. Die Menschen aus verschiedenen Ländern, Kulturkreisen, Milieus haben keine gemeinsamen Erfahrungen und obwohl uns manchmal nur die Oder bzw. ein Feldrain voneinander trennt, kommt es selten vor, dass unsere Weltanschauung, Sitten, unser Glaubenssystem gleich sind.

Zeit für Resümee und Neujahrsvorsätze

12 Januar 2017
Karolina BARTKOWIAK
Viele von uns überlegen nach der Weihnachtsentspannung und Silvesterfeiern sowie der Rückkehr zur "wahren" Realität, wie dieses Neujahr sein und was es mit sich bringen wird. Gleichzeitig machen wie ein Resümee des vorigen Jahres – was uns gelungen ist, was ein Erfolg und was eher eine weniger zutreffende Entscheidung war.  Bei diesen Überlegungen ist es schwer zu übersehen, dass bei vielen Fragen, wie z.B. beim Geschäftserfolg, eine entscheidende Rolle die von den Betroffenen unabhängigen Faktoren spielen, wie zum Beispiel rechtliche Voraussetzungen, Arbeitsmarktkonjunktur, Wechselkursschwankungen oder die Entwicklung der Nachfrage und des Angebots in dem jeweiligen Sektor.  Wie erwies sich in diesem Kontext das Jahr 2016 für ausländische Unternehmer, die entweder eine Entscheidung über eine Investition an der Weichsel trafen oder die vorher angefangene Geschäftstätigkeit in Polen fortsetzten?

RSM Poland auf der ersten Deutsch-Polnischen Kooperationsbörse

28 November 2016
Am 24. November diesen Jahres fand in Szczecin die 1. Auflage der Deutsch-Polnischen Kooperationsbörse statt, deren Ziel es war, gute Praktiken und Fachwissen polnischer und deutscher Experten auszutauschen und internationale Geschäftsbeziehungen zu knüpfen.

German Desk auf der Steuerkonferenz in Frankfurt (Oder)

16 November 2016
Am 14. Oktober fand an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) die I. CEE Steuerkonferenz zum Thema aktueller Entwicklungstendenzen im polnischen Steuerrecht statt.

Beratung wird immer mehr innovativ

4 Juli 2016
Karolina BARTKOWIAK
Innovation wird hauptsächlich als ein notwendiger Bestandteil der technologischen Entwicklung verstanden. Doch setzt aktuelle wirtschaftliche Realität Innovation ebenfalls im Bereich der Beratungsleistungen voraus. Und es ist kein Wunder, denn fundiertes Wissen, breite Erfahrung und ihre entsprechende Einsetzung für Schaffung optimaler Lösungsansätze können zum Erfolg der Unternehmen beitragen.

German Desk entwickelt deutsch-polnische Beziehungen jenseits der Oder

22 Juni 2016
Zwischen dem 13. und 15. Juni haben die Mitglieder des interdisziplinären Teams German Desk RSM Poland eine weitere Reise nach Deutschland gemacht. Ihr Ziel war nicht nur die Entwicklung und Vertiefung der Geschäftsbeziehungen mit den Kunden und Partnern jenseits der Oder, sondern auch die Integration der Mitarbeiter von RSM Poland.

Gute deutsch-polnische Geschäftskontakte können nicht überschätzt werden

8 Februar 2016
Przemysław POWIERZA
Sehr enge Kontakte zwischen unseren Beratern und Mandanten zeigen jedoch eindeutig, dass wir alle auf dem Geschäft konzentriert sind – wir versprechen uns nicht viel von der Politik, wir sind zugleich aber auch der Meinung, dass die Politiker auch nur noch einen begrenzten Einfluss auf die aktuelle wirtschaftliche Lage haben. Das Wichtigste bleibt nach wie vor: Geschäftskontakte zwischen Warschau und Berlin müssen reibungslos funktionieren. Schon lange mussten wir aber nicht über die Politik im Zusammenhang mit den aktuellen Geschäftsvorhaben unseren Mandanten diskutieren. Vieles spricht jedoch dafür, dass wir im Rahmen des German Desk auch diese Kompetenz nutzen müssen…

German Desk zu Gast in Bremen

4 Januar 2016
Vom 14.-15. Dezember waren die Mitglieder des interdisziplinären Teams German Desk von RSM Poland erneut in Deutschland unterwegs, um die Geschäftsbeziehungen mit Mandanten und Partnern jenseits der Oder weiterzuentwickeln und zu festigen.

Das Gespenst der zentralisierten Buchhaltung und des sog. Tax Compliance

14 Oktober 2015
Przemysław POWIERZA
Der Steuerberater ist grundsätzlich dafür da, damit das Geschäft im Vordergrund bleiben kann und durch eventuelle steuerliche Probleme nicht zu stark betroffen wird. Wir versuchen stets mit unseren Mandanten so einen Zustand gemeinsam zu erreichen, dass man das Modell des Geschäfts erreicht, wo die Devise „business first“ herrscht. Die etwaigen Analysen (auch für interne, mit dem Controlling zusammenhängende Zwecke) sollen natürlich optimiert werden, darunter auch Steuerabrechnungen, sie sollen aber zugleich im Hintergrund bleiben. Das Geschäft wird ja niemals deswegen geführt, weil man einen Jahresabschluss aufstellen will oder eine Steuer zahlen möchte. Dies sind vielmehr nicht wirklich gewollten Konsequenzen dieses Geschäfts.

Pages