RSM Poland
Languages

Languages

ICS2 – ein neues Instrument von Zollbehörden der EU

Gemäß der Mitteilung der Europäischen Kommission in Bezug auf Strategie und Aktionsplan der EU im Bereich des Zollrisikomanagementverfahrens wird am 15. März 2021 die Europäische Union ein neues EU-Zollprogramm für die Sicherheit und Gefahrenabwehr namens ICS2 (Einfuhrkontrollsystem 2) einführen. Das Programm ICS2 zielt darauf ab,  die Sicherung des Binnenmarktes und der EU-Bürger zu verbessern. Das bestehende ICS wird durch das ICS2 allmählich ersetzt.

Mit dem System ICS2 werden Pflichten im Bereich des Zollverfahrens beschleunigt und erleichtert. Unternehmer werden dazu verpflichtet sein, Auskünfte über die eingeführten Waren vor deren Ankunft im Zollgebiet der EU zu übermitteln. Das System wird durch Zollbehörden bei den folgenden Schritten angewendet:

  • bei der Einreichung summarischer Eingangsanmeldungen (Entry Summary Declaration – ENS);
  • bei der Risikoanalyse im Bereich der Sicherung;
  • bei der Ankunft von Beförderungsmitteln auf dem Gebiet der EU;
  • bei der Gestellung der Waren;
  • bei der Zollkontrolle, falls diese erforderlich ist.
STEUERBERATUNG
Sind Sie mit den finanziellen und steuerrechtlichen Fragestellungen nicht vertraut und mit den unverständlichen Unterlagen überfordert?
MEHR

Neue summarische Eingangsanmeldung

Das System ICS2 wird sich vorwiegend auf die Berichterstattungspflichten von Unternehmern auswirken. Die Unternehmer werden dazu verpflichtet sein, eine summarische Eingangsanmeldung (Entry Summary Declaration – ENS) auszufüllen. Zudem werden sie dazu verpflichtet sein, eine Reihe von Informationen zum Transport vor der Verladung der Waren anzugeben, was von großer Bedeutung ist. Die Zollbehörden werden diese Informationen zur Risikoanalyse im Bereich der Sicherheit verwenden. Es wird auch die Zahl der Kontrollen von den für den Binnenmarkt ungefährlichen Sendungen verringert.  

Etappen der Umsetzung von ICS2

Sämtliche Wirtschaftsteilnehmer, die in den Bereichen Umschlag, Versand und Transport von Fracht, Expressgut- bzw. Postsendungen tätig sind, werden direkt von ICS2 betroffen sein. Indirekt werden Hersteller, Ausführer und Wirtschaftsakteure außerhalb der EU, die ihre Waren nach den Mitgliedstaaten versenden möchten, sowie deren Vertreter betroffen sein. Es wird geplant, das ICS2-System schrittweise umzusetzen:

  • am 15. März 2021– Express- und Postverkehr im Luftverkehr (Eingangsanmeldungen werden vor der Verladung übermittelt; Mindestvoraussetzungen bezüglich der Daten);
  • am 1. März 2023 – vollständige Umsetzung für gesamten Luftverkehr
  • am 1. März 2024 r. – vollständige Umsetzung für alle anderen Verkehrsarten (Straße, Schiene, Binnen- und Hochseeschifffahrt)

ICS2 – Wie kann man sich darauf vorbereiten?

Es ist somit den Unternehmern nicht viel Zeit übrig geblieben, ihre Geschäftsprozesse auf das neue Verfahren auszurichten. Aus diesem Grunde empfehlen wir ihnen, ihre IT-Systeme unverzüglich anzupassen sowie Schulung und Hilfestellung für ihre Mitarbeiter bereitzustellen.

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?
Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über die steuerrechtlichen und finanziellen Fragestellungen auf dem Laufenden zu sein. Profitieren Sie vom Fachwissen unserer Experten!
Jetzt abonnieren

Sollten Sie Fragen dazu haben oder möchten Sie dieses Thema näher besprechen, dann steht Ihnen unser Experte Daniel WIĘCKOWSKI jederzeit gerne zur Verfügung.

e-mail:ekspert@rsmpoland.pl

tel. +48 61 8515 766

fax +48 61 8515 786

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Bleiben Sie auf dem Laufenden zu den Themen Wirtschaftsprüfung, Recht und Steuern.

RSM-Newsletter Anmeldung