RSM Poland
Languages

Languages

Mit dem neuen Gesetz über Erneuerbare Energien werden die Vorteile für die sog. Prosumenten eingeführt

Am 20. Februar 2015 wurde von dem Sejm das neue Gesetz über Erneuerbare Energien (nachstehend EEG genannt) verabschiedet, das die Minderung des Gebrauchs von konventionellen Energieträgern durch Polen zum Ziel hat. Am 11 März wurde das Gesetz von dem Präsidenten unterzeichnet und am 3. April im Gesetzblatt unter der Fundnummer 478 verkündet. Es trifft in Kraft 30 Tage nach der Verkündung. Neben den für den Energiehandel relevanten Regelungen, die schon am 1. Mai in Kraft treten, werden mit dem Gesetz auch die Regelungen bezüglich der Fördermechanismen und -instrumente für Erzeugung des Stroms aus erneuerbaren Energien sowie für Erzeugung des landwirtschaftlichen Biogases und der Wärme in den EE-Anlagen eingeführt, die am frühesten zum 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Mit dem Gesetz werden die Vorteile für die sog. Prosumenten eingeführt, d.h. die Personen, die über die Kleinanlagen verfügen, wo die Energie aus erneuerbaren Quellen für ihren Eigenbedarf erzeugt wird, deren Überschüsse jedoch von ihnen an das Stromverteilungsnetz abverkauft werden dürfen. Damit sollen die Privatpersonen ermuntert werden, eine Anlage für ihren Eigenbedarf zu errichten, wo die hergestellten Stromüberschüsse an das Stromverteilungsnetz verkauft werden können.

Das neue EEG nach dessen Inkrafttreten das Interesse der Prosumenten an Errichtung von neuen Anlagen steigern soll und damit die Art und Weise des Verkaufs der Energie durch große Unternehmer geändert wird. Unabhängig von dem Gesetz gibt es auch die Förderprogramme für Errichtung und Modernisierung von EE-Anlagen, die bereits umgesetzt werden.

Wie können wir Ihnen helfen?

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter unter +48 61 8515 766.

E-Mail an uns