RSM Poland
Languages

Languages

KMU-Sektor in Polen – Potenzial von mehr als 2 Mio. Unternehmen und 10. Mio. Arbeitsplätze

Dem letzten Raport o stanie sektora MŚP w Polsce“ (dt. „Bericht über die Situation des Sektors der kleinen und mittleren Unternehmen in Polen”) der Polska Agencja Rozwoju Przedsiębiorczości (dt. Polnische Agentur für Unternehmensentwicklung) ist zu entnehmen, dass kleine und mittlere Unternehmen ihre Finanzlage verbesserten, indem sie ihre Erlöse, Produktion und Mehrwert steigerten. Allmählich steigt auch der Prozentsatz der Exporteure unter den Unternehmen und der technologische Fortschritt des polnischen Exports verbessert sich deutlich. Leider ist der Anteil der innovativen Unternehmen trotz des erhöhten Innovationsaufwands niedriger als in Jahren 2014-2016. Auch wenige Unternehmen üben die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit aus.

Die Unternehmen in Polen erwirtschaften ca. drei Viertel des BIP (73,6%), wobei die kleinen und mittleren Unternehmen jeden zweiten Zloty davon (49,8% des BIP). Die polnischen KMUs sind vor allem im Handel & Dienstleistungen (76,3%), seltener im Baugewerbe und verarbeitenden Gewerbe tätig.

Die am stärksten unternehmerischen Firmen des KMU-Sektors befinden sich in Masowien (der synthetische Index für Unternehmertum für Woiwodschaft Masowien liegt bei 83,7). Weitere Rankingplätze belegen Woiwodschaft Pommern (70,9) und Großpolen (70,7).

Die Innovationsindizes der Unternehmen in Polen bleiben seit Jahren auf einem niedrigen Niveau. Nur 7 von 100 Unternehmen setzten Produkt- oder Ablaufinnovationen um. Dagegen steigt bei ihnen die IKT-Nutzung. Im Jahr 2018 haben die Nutzung der Computer 96,2% Unternehmen deklariert, davon fast alle großen (99,7%) und mittleren (99,3%). Dagegen haben die Arbeitgeber große Schwierigkeiten damit, ein digital kompetentes Personal zu beschaffen. Deswegen erfreut sich das IT-Outsourcing insbesondere unter den kleinen und mittleren Unternehmen einer immer größeren Beliebtheit. Die Geschäftsleitung nimmt wahr, dass es mehr rentabel ist, die Zusammenarbeit mit einem spezialisierten und erfahrenen externen Dienstleister aufzunehmen, als die eigene IT-Abteilung zu entwickeln.

"Ähnlich sieht es mit dem Outsourcing der Buchhaltung aus; bei den KMUs hat die Auslagerung der Buchhaltung einen deutlichen Vorteil gegenüber der internen Buchhaltung", sagt Bartosz MIŁASZEWSKI, Managing Partner bei RSM Poland. "Die Unternehmen aus dem KMU-Sektor werden zahlreiche Pflichten los, indem sie qualifizierte Buchführungsbüros bzw. große Beratungsunternehmen, die das umfassende Outsourcing der Buchhaltung und Berichterstattung, Tax-Compliance, VAT-Compliance, Zahlungsmanagement und Payroll anbieten, mit der Buchführung beauftragen. Outsourcing der Buchhaltung lässt also die Geschäftsführung des Unternehmens, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, ohne die Zeit der Prüfung von Qualität und Effektivität von Buchführungsarbeiten zu widmen. Durch die Zusammenarbeit mit solchen Firmen wie RSM Poland reduzieren die Unternehmen das Risiko und die Unternehmenskosten und erzielen einen Wettbewerbsvorteil auf dem jeweiligen Markt".

Den vollständigen "Raport o stanie sektora małych i średnich przedsiębiorstw w Polsce" (dt. "Bericht über die Situation des Sektors der kleinen und mittleren Unternehmen in Polen") finden Sie unter dem Link: https://www.parp.gov.pl/storage/publications/pdf/2019_07_ROSS.pdf

 

Wie können wir Ihnen helfen?

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter unter +48 61 8515 766.

E-Mail an uns