RSM Poland
Languages

Languages

Internationale Prüfungsstandards eingeführt in Polen

Am 1. April 2015 wurden Internationale Prüfungsstandards (ISA) in das polnische Recht eingeführt und somit sind sie in Polen anzuwenden. ISA sind internationale Standards, gemäß welchen die Wirtschaftsprüfer die Prüfungshandlungen und sonstige prüfungsbezogene Dienstleistungen durchführen.

Für Subjekte, die die Prüfungen bzw. Durchsichten der Jahresabschlüsse der Einrichtungen des öffentlichen Interesses durchführen, gelten ISA für die zum 31. Dezember 2016 endenden und darauf folgende Zeiträume, dagegen für Subjekte, die keine Prüfungen bzw. Durchsichten der Jahresabschlüsse der Einrichtungen des öffentlichen Interesses durchführen - für die zum 31. Dezember 2017 endenden und darauf folgende Zeiträume.

Zwar gingen manche Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (z. B. RSM oder andere Subjekte, die Mitglieder eines Netzwerks sind) schon seit Jahren nach ISA vor, aber viele andere Subjekte müssen jetzt ihre Vorgehensweise erheblich ändern und an ISA anpassen.

Obwohl sich ISA unmittelbar auf die Wirtschaftsprüfer beziehen, schafft ihre Einführung einen zusätzlichen Wert auch für Unternehmer. Die ISA anwendenden Wirtschaftsprüfer sollen einen großen Wert auf Begreifen der Geschäftstätigkeit der Unternehmen und Identifizierung ihrer wesentlichen Risiken und Gefahren legen sowie ihre Auswirkung auf den Jahresabschluss schätzen. Durch den Blick eines unabhängigen Beraters auf das Business des Unternehmens hilft ihnen die Wirtschaftsprüfung, ihre Schwächen zu identifizieren. 

Grundsätzlich standen die bisherigen Inländischen Prüfungsstandards in keinem Widerspruch zu ISA, jedoch bei ISA wird eine größere Bedeutung der Notwendigkeit für Anpassung einer Wirtschaftsprüfung an Bedürfnisse und Risiken der Mandanten beigemessen. Sie enthalten auch mehr Hinweise, Beschreibungen der Sachverhalte und Empfehlungen in Bezug auf die bisher gesetzlich nicht geregelten Fragen, deswegen ist bei den aufgrund von ISA durchgeführten Wirtschaftsprüfungen weniger wahrscheinlich, dass die wesentlichen Prüfungshandlungen von dem Wirtschaftsprüfer übergangen werden.

Ein weiterer Vorteil der Einführung von ISA ist die Sicherstellung einer größeren Kohärenz und Angleichung von Prüfungsstandards auf internationaler Ebene. Es ist besonders wichtig für Kapitalgesellschaften, die verbundene Gesellschaften in Polen haben.

Wie können wir Ihnen helfen?

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter unter +48 61 8515 766.

E-Mail an uns