RSM Poland
Languages

Languages

Änderungen in der KSt und USt aus Sicht der Experten von RSM Poland

Der Jahreswechsel bringt mit sich viele wichtige Änderungen im Bereich der Körperschaftsteuer (KSt) und Umsatzsteuer (USt). Sie können sich auf das Funktionieren der Unternehmen und die Abrechnungen mit dem Fiskus in einem hohen Maße auswirken, indem den Steuerpflichtigen damit die zusätzlichen Pflichten auferlegt werden. Für das Sich-Nichtanpassen an die neuen Regelungen drohen schmerzliche Konsequenzen, was man im Voraus verhindern kann.

Wir möchten Sie herzlich zu einem Treffen mit den Experten von RSM Poland einladen, wo Sie sich mit dem Umfang und der Vielfalt der Änderungen in der KSt und USt vertraut machen und dadurch auf die neuen Anforderungen und Lösungen entsprechend vorbereiten können. Unsere Berater erzählen den Teilnehmern von den neuesten und wichtigsten steuerlichen Änderungen und erläutern ihren tatsächlichen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit der Steuerpflichtigen.

Steuerliche Schulung über Änderungen in der KSt und USt findet am 8. Januar 2020 in Golden Floor Centrum in Warszawa statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 200 PLN + 23% USt. Die detaillierte Agenda und Registrierungsregeln finden Sie unten.

Wir freuen uns auf Sie!

Agenda:

9:30 - 10:00 Teilnehmer-Registrierung

10:00 - 12:00 Teil 1 (Umsatzsteuer)

  1. Obligatorische geteilte Zahlung
  2. Verbindliche Auskunft über anzuwendende Umsatzsteuersätze (WIS)
  3. Verkauf mit Kassenbon vs. Rechnung
  4. Quick Fixes (Änderungen im Bereich der innergemeinschaftlichen Lieferungen und Reihengeschäfte)
  5. Zeitpunkt der sonstigen Leistung im Lichte des EuGH-Urteils in der Rechtssache betreffend Budimex S.A.
  6. Reverse Charge und Kontroversen über den Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs

12:00 - 12:30 Kaffeepause

12:30 - 14:00 Teil 2 (Ertragsteuern und Berichterstattungspflichten)

  1. Weiße Liste - Fluch oder Segen?
  2. Änderungen im Bereich von SAF-T
  3. Verminderung der Steuerbemessungsgrundlage in Ertragsteuern im Falle der vollständigen oder teilweisen Nichtbezahlung
  4. Quellensteuer und ihre bedingte Erhebung
  5. Steuergestaltungsmodelle - was soll man berücksichtigen?

Schulungsleiter:

Monika SMAGA – Tax Manager, Steuerberater (PL), Zul.-Nr. 13741

Monika ist Expertin im Bereich der Unternehmensbesteuerung in solchen Branchen wie Immobilien, FMCG und Medizin sowie Besteuerung der in Polen nur für Umsatzsteuerzwecke registrierten Gesellschaften. Als ihr beruflicher Schwerpunkt gelten die Umsatzsteuer bei inländischen und grenzüberschreitenden Umsätzen, Quellensteuer und SAF-T-Berichterstattung. Sie berät die Mandanten bei der Steuer- und Transaktionsplanung. Darüber hinaus führt sie steuerliche Durchsichten und Due Diligence durch.

Daniel WIĘCKOWSKI – Tax Manager, Steuerberater (PL), Zul.-Nr. 11861

Daniel berät die Mandanten aus solchen Branchen wie Immobilien, Transport, FMCG, Automobilindustrie und IT. Er vertritt die Mandanten in Steuerverfahren, vor Verwaltungsgerichten und dem Oberverwaltungsgericht. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehören umsatzsteuerbezogene Fragen (insbesondere Besteuerungsorte und Verminderung der Steuerbemessungsgrundlage im Falle der vollständigen oder teilweisen Nichtbezahlung) und körperschaftsteuerbezogene Fragen (F&E-Steuerermäßigung, Steuerermäßigungen für neue Investitionen, IP Box, verbundene Unternehmen).


Registrierung:

Das Treffen findet am 8. Januar 2020 in Golden Floor Centrum in der Sienna Str. 39 in Warszawa statt. Es wird in polnischer Sprache abgehalten. Den Teilnehmern werden ein Kaffeebuffet und Catering bereitstehen. Auch Schulungsmaterialien und Teilnahmezertifikate werden sichergestellt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 200 PLN + 23% USt. Aufgrund der begrenzten Anzahl der Plätze behalten wir uns das Recht vor, die Anmeldungen zu wählen und maximal zwei Teilnehmer von einem Unternehmen zu registrieren.

Die Teilnahmevoraussetzungen sind die Anmeldebestätigung und die Bezahlung der über das Anmeldeformular erfolgten Anmeldung.

Wie können wir Ihnen helfen?

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter unter +48 61 8515 766.

E-Mail an uns