RSM Poland
Languages

Languages

5 Angelegenheiten, die bei dem Erwerb eines ausländischen Unternehmens zu berücksichtigen sind

Die Expansion in ausländische Märkte ist für zahlreiche Unternehmen enorme Entwicklungschance, sie ist jedoch oft mit einem hohen Risiko verbunden. Deshalb sollen beim Erwerb eines ausländischen Unternehmens zusätzliche Faktoren in Betracht gezogen werden, die bei inländischen Transaktionen keine so große Bedeutung haben.

Von besonderer Bedeutung sind die Überlegung und Entwicklung eines internationalen Expansionsplans, der insbesondere finanzielle und rechtliche, sowie Business- und Transaktions-Risiken berücksichtigen soll. Die Definitionen und Verteilung dieser Risiken sind oft abweichend von den inländischen Transaktionen. Solcher Plan oder solche Handlungsstrategie liefern den Unternehmen diejenigen Informationen, die für effektive Geschäftsentscheidungen erforderlich sind.

Bei dem grenzüberschreitenden Erwerb eines Unternehmens sind fünf Schlüsselelemente in Betracht zu ziehen, die für den Projekterfolg entscheidend sind:

  1. Sprachkenntnisse und Kulturdifferenzen,
  2. entsprechende Unternehmens- und Branchenerkundung,
  3. Rechts- und Gesetzgebungsumgebung im betreffenden Land,
  4. Verständnis der den endgültigen Einkaufspreis des Unternehmens gestaltenden Mechanismen,
  5. Kenntnis und Verständnis der Unterschiede bei den Regeln des Rechnungswesens, sowie Einschätzung des potenziellen Einflusses von Wechselkursrisiko.

Mehr nützliche Informationen können Sie dem Greg Naviloffs (RSM US) Artikel 5 things to consider before completing an international acquisition auf der Website: http://rsmus.com/what-we-do/services/transaction-advisory/5-things-to-consider-before-completing-an-international-acquisition.html entnehmen. Die Lektüre ist empfehlenswert.

Wie können wir Ihnen helfen?

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter unter +48 61 8515 766.

E-Mail an uns