RSM Poland
Languages

Languages

Steuerberatung - Seite 3

Steuerlicher Verlust vs. Dokumentationspflicht

3 März 2020
Kamila DOBOSZ
Bei Erstellung der Verrechnungspreisdokumentation für 2018 wählte ein Großteil der verbundenen Unternehmen das Steuerregime von 2019, um die Vereinfachungen im Bereich der Befreiung von der Dokumentationspflicht für inländische Transaktionen in Anspruch nehmen zu können. Gemäß Art. 11n des Körperschaftsteuergesetzes (KStG-PL) können verbundene Unternehmen, die den Wohnsitz, Sitz bzw. die Geschäftsführung auf dem Gebiet der Republik Polen haben, von der Pflicht zur Erstellung der landesspezifischen, unternehmensbezogenen Dokumentation von Verrechnungspreisen befreit werden.

Beschäftigung der Ausländer in Polen (Teil 4): Erklärung über Arbeitsbeauftragung

6 Februar 2020
Anna JELIŃSKA
Wie bereits in dem vorherigen Beitrag erwähnt, kann ein Ausländer, der sich um ein Visum für Ausübung einer Arbeit bemüht, anstatt der Arbeitserlaubnis eine schriftliche Erklärung über Arbeitsbeauftragung vorlegen, die ins Register des Arbeitsamtes eingetragen wird.

Sanktionen bei Verrechnungspreisen

16 Januar 2020
Tomasz BEGER
Über Änderung der Verrechnungspreisvorschriften spricht man in den letzten drei Jahren  viel. 

Beschäftigung der Ausländer in Polen (Teil 3). Arbeitserlaubnis

20 Dezember 2019
Anna JELIŃSKA
Wie wir bereits wissen, braucht ein Ausländer, der Bürger der Europäischen Union (EU) ist und die Beschäftigung in Polen aufnehmen möchte, keine Arbeitserlaubnis zu haben. Mehr dazu schrieben wir in dem letzten Beitrag der Reihe über Beschäftigung der Ausländer in Polen. Die Beschäftigung der Staatsangehörigen der Drittstaaten ist dagegen ein mehr kompliziertes Verfahren, das mit der Notwendigkeit der Verfügung über entsprechende Genehmigungen zusammenhängt und einer größeren Beteiligung des mit der Arbeit beauftragenden Unternehmens bedarf. Die Konsequenzen der Nichterfüllung der auf dem Arbeitgeber ruhenden Pflichten können streng sein.

Änderungen in der KSt und USt aus Sicht der Experten von RSM Poland

6 Dezember 2019
Der Jahreswechsel bringt mit sich viele wichtige Änderungen im Bereich der Körperschaftsteuer (KSt) und Umsatzsteuer (USt). Wir möchten Sie herzlich zu einem Treffen mit den Experten von RSM Poland einladen, wo Sie sich mit dem Umfang und der Vielfalt der Änderungen in der KSt und USt vertraut machen und dadurch auf die neuen Anforderungen und Lösungen entsprechend vorbereiten können. Steuerliche Schulung über Änderungen in der KSt und USt findet am 8. Januar 2020 in Golden Floor Centrum in Warszawa statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 200 PLN + 23% USt. Die detaillierte Agenda und Registrierungsregeln finden Sie unten.

MwSt. Überlegungen aufgrund von Mirrlees Review

2 Dezember 2019
Am Freitag, 6. Dezember, findet die Konferenz „MwSt. Überlegungen aufgrund von Mirrlees Review” statt, die durch das Zentrum für Sozial- und. Wirtschaftsforschung (CASE) und Wirtschaftsuniversität Poznań veranstaltet wird. Partner dieser Veranstaltung wird RSM Poland und einer der Redner – unser Tax Partner Przemysław POWIERZA, Steuerberater, Experte für Mehrwertsteuer und Rechtsstreite mit Finanzbehörden – sein.

Quick Fixes auf Polnisch – revolutionäre Änderungen in Konsignationslagern

7 November 2019
Przemysław POWIERZA
Am 24. Juni 2019 wurde der Entwurf des Gesetzes über Änderung des Umsatzsteuergesetzes und des Gesetzes Abgabenordnung durch das Gesetzgebungszentrum bekanntgegeben. In dem Gesetzesentwurf, der vor allem als die Implementierung der EU-Vorschriften im Bereich der Quick Fixes gilt, wurden die meisten Lösungen im Verhältnis zum Vorschlag des Unionsgesetzgebers in der unveränderten Form eingeführt. Wir möchten Sie auf die relevanten und – was am wichtigsten ist – für die Steuerpflichtigen günstigen Folgen der Implementierung dieser Änderungen in die polnischen Vorschriften aufmerksam machen.

Beschäftigung der Ausländer in Polen (Teil 2). EU-Bürger, EWR-Bürger, Schweizer Bürger

29 Oktober 2019
Anna JELIŃSKA
In dem vorherigen Artikel über Beschäftigung der Ausländer in Polen erzählten wir über die Anstellung eines Ausländers, der Bürger eines Drittstaates ist. Wir erläuterten, dass solch eine Beschäftigung mit der Erfüllung von zahlreichen Pflichten durch den Arbeitgeber und Arbeitnehmer verbunden ist und ihre Nichterfüllung die bestimmten Sanktionen verursacht. Heute analysieren wir, ob die Beschäftigung eines Ausländers, der ein Bürger der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) oder der Schweiz (im Weiteren: Unionsbürger genannt) ist, tatsächlich ein weniger kompliziertes Verfahren ist. Setzt sich der Arbeitgeber auch in diesem Fall den Sanktionen aus, wenn er die mit dem Aufenthalt des Ausländers in Polen zusammenhängenden Verfahren nicht einhält?

RSM Poland beteiligte sich an der iTAX Academy in Niederlanden

17 Oktober 2019
Am 6.-11. Oktober fand in den Niederlanden iTAX Academy, d.h. eine Reihe von Schulungen und Fallstudien im Bereich der internationalen Besteuerung, die Jahr für Jahr von RSM International veranstaltet wird. Diesmal beteiligten sich an der Academy 53 Vertreter von dem ganzen RSM Netzwerk. RSM Poland war vertreten von Tax Director Daniel WIĘCKOWSKI.

Beschäftigung der Ausländer in Polen (Teil 1) Drittstaatsangehörige

9 Oktober 2019
Anna JELIŃSKA
In den anderen Beiträgen beschreiben wir die Pflichten der Arbeitgeber aufgrund der Beschäftigung von Personen, die keine polnischen Staatsangehörigen sind. Wir besprechen solche Fragen wie Ankunft und Aufenthalt des Ausländers, Aufnahme der Arbeit, sowie Steuer- und Versicherungspflichten aufgrund solch einer Beschäftigung. Wir möchten die Beschäftigung der Ausländer in Polen zumindest ein bisschen entzaubern und Sie mit den Verfahren und formellen Anforderungen vertraut machen, die einfach zu erfüllen sind.

Pages