RSM Poland
Languages

Languages

Steuerberatung - Seite 11

RSM Poland unter den größten und besten Steuerberatungsunternehmen laut DGP-Ranking

23 März 2017
Im 11. Ranking von Steuerberatungsunternehmen und Steuerberatern, das am 23. März 2017 in der Tageszeitung Dziennik Gazeta Prawna veröffentlicht wurde, belegte RSM Poland den 9. Platz in der Kategorie mittlerer Unternehmen (die 3 bis 9 Personen mit Zulassung zur Erbringung von Steuerberatungsdienstleistungen beschäftigen).

Landesfinanzverwaltung – und was dann?

16 März 2017
Przemysław POWIERZA
Zum 1. März traten die meisten Vorschriften des Gesetzes vom 16. November 2016 über die Landesfinanzverwaltung (GBl. 2016, FN 1947), nachstehend: „LFV-Gesetz”, in Kraft.

Reprografische Abgaben ohne USt

13 März 2017
Przemysław POWIERZA
Zuletzt wurde ein wichtiges Urteil des Europäischen Gerichtshofs über die Besteuerung der durch die Gesellschaften zur kollektiven Wahrnehmung von Urheberrechten oder verwandten Schutzrechten erhobenen Abgaben erlassen. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs gelten diese Abgaben als ein Ausgleich und nicht als eine sonstige Leistung, deswegen unterliegen sie keiner Umsatzsteuer.

Abwicklung der Zahlungskarten unterliegt der Umsatzsteuerpflicht

2 März 2017
Przemysław POWIERZA
Technische Dienstleistungen der Zahlungskarten-Betreiber für die Banken unterliegen der Umsatzsteuerpflicht – dies ergibt sich aus der neuesten Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (NSA) vom 20. Januar 2017 (Az. I FSK 1002/15).

Quellensteuer – neue Regelungen und neue Probleme im Jahr 2017

20 Februar 2017
Tomasz BEGER
Mit Jahresanfang wurden wichtige Änderungen in den Vorschriften des Körperschaftsteuergesetzes (KStG-PL) eingeführt, u.a. in Bezug auf die Pflicht zur Erhebung der pauschalen Quellensteuer auf die an ausländische Unternehmen ausgezahlte Vergütung.

Neue zoll- und steuerrechtliche Betriebsprüfung – Workshops für Unternehmen

17 Februar 2017
Seit 1. März treten aufgrund der Reorganisation der u.a. für die Steuererhebung zuständigen öffentlichen Verwaltung und der Schaffung der Landesfinanzverwaltung die Vorschriften über die neue zoll- und steuerrechtliche Betriebsprüfung in Kraft. RSM Poland bietet allen Unternehmen, die sich auf die neue zoll- und steuerrechtliche Betriebsprüfung rechtzeitig vorbereiten möchten, die Einarbeitungsworkshops und Unterstützung der in den Rechtsstreiten mit den Finanzbehörden erfahrenen Steuerberater.  

Auszahlung der zuerkannten Vertragsstrafe

13 Februar 2017
Przemysław POWIERZA
Am 17. Januar 2017 wurde durch das Oberverwaltungsgericht (NSA) ein Urteil erlassen (Az. II FSK 3712/14), mit dem der Standpunkt des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts (WSA) Gdańsk vom 15. Juli 2014 (Az. I SA/Gd 589/14) in Kraft gelassen wurde. Gemäß diesem Standpunkt ist eine dem vorsitzenden Geschäftsführer zuerkannte Vertragsstrafe als Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit mit der Einkommensteuer zu besteuern.

Wird es nicht so heiß gegessen? – neue Verrechnungspreisvorschriften

9 Februar 2017
Sylwia KOZŁOWSKA
Von Änderungen in Bezug auf die Verrechnungspreise sprach man viel und seit langem. Die im großen Stil angesagte Revolution in diesem Bereich kam endlich – seit Anfang 2017 gelten neue Grundsätze für Bestimmung der Unternehmen, die zur Erstellung einer Verrechnungspreisdokumentation verpflichtet sind, sowie es gibt eine andere Methode für Einstufung der Transaktionen, die in solch einer Dokumentation berücksichtigt werden sollen.

Änderungen zur Erleichterung der Ausübung der Geschäftstätigkeit

3 Februar 2017
Przemysław POWIERZA
Am 28. Dezember 2016 wurde von dem polnischen Präsidenten das Gesetz über Änderung einiger Gesetze zur Verbesserung der Rechtsumgebung der Unternehmer (GBl. 2016, FN 2255, nachstehend: "Gesetzesänderung") unterzeichnet. Mit der Gesetzesänderung werden die Änderungen in zahlreichen Rechtsakten, u.a. im Gesetz vom 29. August 1997 Abgabenordnung (d.h. GBl. 2015, FN 613, nachstehend: "Abgabenordnung"), Gesetz vom 29. September 1994 über die Rechnungslegung (d.h. GBl. 2016, FN 1047 m. Ä., nachstehend: "Rechnungslegungsgesetz") sowie im Gesetz vom 20. November 1998 über pauschale Einkommensteuer auf einige durch natürliche Personen erzielte Einkünfte (d.h. GBl. 2016, FN 2180 m. Ä., nachstehend: "Gesetz über pauschale Einkommensteuer") eingeführt. Sie traten zum 1. Januar 2017 in Kraft.  

Erbringung von Dienstleistungen durch den Geschäftsführer

31 Januar 2017
Piotr LISS
Am 12. Dezember 2016 wurde das Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts (Aktenzeichen I FSK 742/15) veröffentlicht, in dem die umsatzsteuerlichen Folgen bei der Erbringung zusätzlicher Dienstleistungen durch den Geschäftsführer einer Gesellschaft für diese Gesellschaft genannt sind.  

Pages