RSM Poland
Languages

Languages

Wodurch soll sich ein guter Abschlussprüfer auszeichnen?

Monika SKÓRKA
Audit Partner bei RSM Poland

Das Hauptziel einer Abschlussprüfung ist Sicherstellung der Zuverlässigkeit der von den Marktbeteiligten dargestellten Finanzdaten, so dass ein Wirtschafts- und Investitionsrisiko erfolgreich eingeschränkt werden können. Ein guter Abschlussprüfer soll nicht nur die Zuverlässigkeit der Finanzdaten bestätigen, sondern auch einen Schritt nach vorne machen, d.h. die Bedürfnisse des jeweiligen Mandanten identifizieren, eine Lösung in diesem Zusammenhang entwickeln und diese zusammen mit ihm umsetzen – immer in Bezug auf das von dem Mandanten angestrebte Geschäftsziel. Ein guter Abschlussprüfer versteht die Branchenspezifik und die den Wettbewerbsvorteil und Geschäftswert des jeweiligen Mandanten bildenden Faktoren, wodurch er bei der Abschlussprüfung einen Mehrwert schaffen kann. Man soll aber nicht vergessen, dass das Schaffen eines Mehrwertes während der Abschlussprüfung der Anpassung dieser Prüfung an die Branchenspezifik des jeweiligen Mandanten bedarf und dafür ist wiederum eine große Erfahrung in der Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Mandanten notwendig. Gerade eine langjährige Zusammenarbeit des Abschlussprüfers mit dem jeweiligen Mandanten und Behandlung des Abschlussprüfers als einen Geschäftspartner und nicht als einen bloßen Prüfer hat die Steigerung der Betreuungsqualität, einen Wissenstransfer und die Möglichkeit für Identifizierung der Finanz, steuerlichen und Rechtsrisiken zur Folge sowie lässt entsprechende Lösungen finden.

Die Wirtschaftsprüfungsbranche in Polen unterlag und unterliegt weiterhin verschiedenen Transformationen. Heutzutage, nach zahlreichen Änderungen auf den Finanzmärkten und der Evolution des Geschäftsmodells sind die Erwartungen des Marktes gegenüber der Wirtschaftsprüfungsbranche ganz anders. Von den Abschlussprüfern wird eine bessere Kommunikation von Prüfungsergebnissen und Betrachtung des geprüften Subjekts aus einer breiteren Perspektive erwartet. Besonders wichtig ist also für die Wirtschaftsprüfungsbranche, die Bedeutung der Abschlussprüfung zu steigern. Um dies zu tun, sollen die Abschlussprüfer anfangen, sich bei ihrer Arbeit nicht auf die Überprüfung von historischen Finanzdaten, sondern auf solche Bestandteile der Finanzberichterstattung zu konzentrieren, die sich auf den Geschäftswert am stärksten auswirken. Nur auf diese Weise können sie den Erwartungen der betroffenen Subjekte im weiteren Sinne gerecht werden. Es ist jedoch notwendig, dass diese Subjekte das Ziel der Abschlussprüfung und der Arbeit eines Abschlussprüfers begreifen, wodurch es möglich sein wird, die Erwartungen in Bezug auf die Zusammenarbeit mit dem Abschlussprüfer und die mögliche Nutzen aus der Abschlussprüfung zu bestimmen.