RSM Poland
Languages

Languages

Verrechnungspreise

Sanktionen bei Verrechnungspreisen

16 Januar 2020
Tomasz BEGER
Über Änderung der Verrechnungspreisvorschriften spricht man in den letzten drei Jahren  viel. 

Neues zum Thema Verrechnungspreise (Teil 2)

18 Juni 2019
Tomasz BEGER
Im ersten Teil dieses Artikels wurden Fragen zur Ermittlung der Dokumentationspflicht auf Grundlage der Vorschriften von 2017 und 2019 erläutert. Im Folgenden möchte ich mich auf die Analyse von Vergleichsdaten und der Verrechnungspreiserklärung vor dem Hintergrund der bisherigen und novellierten Vorschriften konzentrieren.

Neues zum Thema Verrechnungspreise (Teil 1)

13 Juni 2019
Tomasz BEGER
Verrechnungspreise sind kein rein theoretisches Thema mehr, sondern eine von verbundenen Unternehmen in ihrem Geschäftsalltag ganz praktisch zu berücksichtigende Problemstellung. Umfang und Charakter der zuletzt vorgenommen legislativen Änderungen stellen sie vor eine große Herausforderung. Und obwohl diese Änderungen zuletzt erst im Jahr 2019 eingeführt wurden, so können die hiervon betroffenen Steuerpflichtigen diese bereits auf die Aufzeichnungspflichten für 2018 anwenden.

Empfehlungen des Verrechnungspreisforums – Fortsetzung

22 Mai 2019
Kamila DOBOSZ
In dem vorigen Beitrag wurden die Empfehlungen der Arbeitsgruppen 1 und 2 besprochen, die im Rahmen des Verrechnungspreisforums agieren. Die genannten Empfehlungen konzentrierten sich auf die Durchführung von Vergleichbarkeitsanalysen sowie Erstellung der Übereinstimmungsanalyse, falls die Vergleichbarkeitsanalysen nicht vorbereitet werden können. In diesem Beitrag besprechen wir die Empfehlungen der Arbeitsgruppe 3, die sich mit dem Einsatz zur „Weiterbelastung” und der Rangordnung der Verrechnungsmethoden befasste. Diese Empfehlungen wurden für die seit 1. Januar 2019 geltenden Verrechnungspreisvorschriften vorbereitet.

Neue Verordnungen im Bereich der Verrechnungspreise – neue Herausforderungen

8 März 2019
Kamila DOBOSZ
Ende 2018 und Anfang 2019 wurden die neuen Vorschriften betreffend Verrechnungspreise bekannt gegeben. Die Regelungen dazu wurden im Abschnitt 1a KStG-PL und Abschnitt 4b EStG-PL erfasst. Am 29. und 31. Dezember 2018 erschienen im Gesetzblatt die Verordnungen des Finanzministers, die als Durchführungsvorschriften zu den Regelungen über Verrechnungspreise gelten. 

Welches Steuerregime soll man für Verrechnungspreisdokumentation für 2018 wählen?

19 Februar 2019
Kamila DOBOSZ
Im Jahr 2019 können die Steuerpflichtigen alleine wählen, nach welchen Vorschriften sie die Verrechnungspreisdokumentation für das bereits abgeschlossene Jahr 2018 erstellen. Gemäß den geänderten Vorschriften des KStG-PL und EStG-PL haben die Steuerpflichtigen die Möglichkeit, die formell seit 1. Januar 2019 geltenden Vorschriften bereits auf die im Jahr 2018 abgewickelten Gruppentransaktionen anzuwenden. Die Erstellung der  Verrechnungspreisdokumentation nach den neu geltenden Vorschriften kann für den Steuerpflichtigen eine wesentliche Erleichterung sein, aber auch zu den neuen Problemen und Pflichten führen, auf welche der Steuerpflichtige bei der Anwendung der vorherigen Regelungen nicht stoßen würde.

Wird es nicht so heiß gegessen? – neue Verrechnungspreisvorschriften

9 Februar 2017
Sylwia KOZŁOWSKA
Von Änderungen in Bezug auf die Verrechnungspreise sprach man viel und seit langem. Die im großen Stil angesagte Revolution in diesem Bereich kam endlich – seit Anfang 2017 gelten neue Grundsätze für Bestimmung der Unternehmen, die zur Erstellung einer Verrechnungspreisdokumentation verpflichtet sind, sowie es gibt eine andere Methode für Einstufung der Transaktionen, die in solch einer Dokumentation berücksichtigt werden sollen.

Verrechnungspreisdokumentation – lohnt es sich, sie laufend zu erstellen?

1 Juni 2015
Sylwia KOZŁOWSKA
Zweifelsohne stellt sich jedes verbundene Unternehmen die Frage, ob es die Verrechnungspreisdokumentation zu erstellen hat oder eher hoffen soll, ein bisschen Glück zu haben und durch das Finanzamt zu ihrer Vorlage nicht aufgefordert zu werden. Und wenn die Dokumentation doch erstellt werden soll, dann wann – im Laufe des Wirtschaftsjahres oder nach dessen Abschluss? Zurzeit hängt fast jede Betriebsprüfung im Bereich der Körperschaftsteuer mit der Aufforderung des Unternehmens zur Vorlage der Verrechnungspreisdokumentation zusammen. Einer der am häufigsten begangenen Fehler im Zeitraum vom 01.01.2013 bis zum 01.07.2014 war im Falle der Verkürzung der Steuerschulden von mehr als 1.000 PLN das Fehlen der Verrechnungspreisdokumentation[1]. Auch im laufenden Jahr gilt die Prüfung der Verrechnungspreisdokumentation als eine der Prioritäten bei Betriebsprüfungen (siehe den Landesweiten Maßnahmenplan der Finanzverwaltung für 2015).

Verrechnungspreisdokumentation vs. Personengesellschaft

3 April 2015
Mateusz CHŁOSTA
Die Pflicht zur Erstellung einer Verrechnungspreisdokumentation bei Transaktionen von/mit Personengesellschaften brachte die Steuerpflichtigen seit einer längeren Zeit in Verlegenheit. Nötig oder nicht nötig? Das ist hier die Frage! Durch die Paraphrase des berühmten Satzes von Shakespeare lässt sich darstellen, von welchem Dilemma viele von ihnen standen.

Hello World, also Beginn des Abenteuers mit Transfer Pricing

1 März 2015
Mateusz CHŁOSTA
Jeder, der einmal den IT-Unterricht besuchte, ergründete mit Sicherheit die Geheimnisse der Programmiersprache namens Turbo Pascal. War dies der Fall, so wird er schnell den Titel unseres ersten Eintrags assoziieren. „Hello World” – diese zwei Worte wurden eben in der Regel am PC-Bildschirm von dem ersten, von uns geschriebenen Programm angezeigt. Da dieser „Ausdruck" damals den Beginn des Abenteuers mit einer neuen, interessanten und enorme Möglichkeiten anbietenden Frage, nämlich dem Programmieren, bedeutete, waren wir der Meinung, dass dies der ideale Titel für den Beginn eines anderen, aber sicherlich nicht weniger spannenden und interessanten Abenteuers mit Verrechnungspreisen ist.