RSM Poland
Languages

Languages

Blog

Das Blog von RSM Poland ist ein praktischer Führer durch Steuern und Geschäftswelt. Es wird geschrieben von Beratern, Wirtschaftsprüfern und erfahrenen Fachkräften für alle, die jeden Tag die Geschäftsentscheidungen treffen. Hier möchten wir den Lesern die interessantesten steuer- und wirtschaftsbezogenen Themen vermitteln, Fragen über Gründung und Organisation der Unternehmen besprechen, Probleme der Verrechnungspreise und der Berichterstattung gemäß den polnischen und internationalen Standards ansprechen sowie uns mit den Schlüsselfragen in Bezug auf die Ausübung der Geschäftstätigkeit und das Unternehmensmanagement befassen.

Verfolgen Sie regelmäßig die Einträge unserer Blogger, kommentieren Sie diese und stellen Sie Ihre Fragen dazu.

RSM Poland Blog” ist eine Zeitschrift, eingetragen im Register der Tageszeitungen und Zeitschriften, geführt durch das Bezirksgericht in Poznań 1. Zivilabteilung, unter der Nummer RPR 3381.
Verleger: RSM Poland Audyt S.A.
Anschrift des Verlegers und der Redaktion: Droga Dębińska 3b, 61-555 Poznań
Chefredakteur: Joanna BOCIĄG joanna.bociag@rsmpoland.pl 

RSS

18 August 2021
Tomasz BEGER

Das Finanzministerium veröffentlichte bereits die Vorschläge für Änderungen der Verrechnungspreisvorschriften im Rahmen des Programms "Polnische Ordnung". Sie sollen u.a. den Steuerpflichtigen erleichtern, den Informationspflichten nachzukommen und ihnen die Erstellung der landesspezifischen Dokumentation von Verrechnungspreisen einfacher machen.

9 August 2021
Piotr WYRWA, Wawrzyniec ŻBIKOWSKI

Über Polnische Ordnung haben wir bereits u.a. in den Beiträgen über estnische Körperschaftsteuer und Vergünstigungen für Holdinggesellschaften geschrieben. Diesmal möchten wir die Lösungen darstellen, die die Steuerpflichtigen ermutigen sollen, bargeldlose Zahlungen in Anspruch zu nehmen. Die neuen Regelungen zur Förderung der Nutzung von Zahlungsterminals werden sowohl ins Einkommensteuergesetz und Körperschaftsteuergesetz, als auch ins Umsatzsteuergesetz eingeführt.

4 August 2021
Piotr WYRWA, Wawrzyniec ŻBIKOWSKI

In diesem Beitrag wird das Thema der Polnischen Ordnung und der für 2022 geplanten Steueränderungen fortgesetzt. Neben den Vorschriften, welche die Vereinfachungen bei der Wahl der  "estnischen Körperschaftsteuer“ bieten und dem innovationsfördernden Paket sind eine bemerkenswerte Neuigkeit die Vergünstigungen für Holdinggesellschaften. Der Vorschlag sieht interessant aus, jedoch lässt sich aufgrund dessen tiefgreifenden Analyse viele mit der neuen Vergünstigung zusammenhängenden Gefahren identifizieren.

4 August 2021
Wioleta OGÓREK

Der Insolvenzschutz ist heutzutage ein sehr wichtiger Aspekt des Finanzmanagements. Der Konkurs droht immer mehr Unternehmen unabhängig davon, ob die jeweilige Gesellschaft blüht oder ihre Liquidität gefährdet ist.

3 August 2021
Piotr WYRWA, Wawrzyniec ŻBIKOWSKI

Am 26. Juli wurde der Gesetzesentwurf mit dem steuerlichen Teil der sog. Polnischen Ordnung bekannt gegeben, in dem die Änderungen betreffend steuerliche Instrumente zur Innovationsförderung vorgeschlagen wurden.

30 Juli 2021
Piotr WYRWA, Wawrzyniec ŻBIKOWSKI

Am Montag, 26. Juli wurde der Gesetzesentwurf über Änderung des Einkommensteuergesetzes, Körperschaftsteuergesetzes und einiger anderen Gesetze, d.h. ein Teil der sog. Polnischen Ordnung veröffentlicht. Zu dessen zahlreichen Änderungen gehören Bestimmungen zur Milderung der Voraussetzungen für die Anwendung der so genannten estnischen Körperschaftsteuer.

28 Juli 2021
Kaja DADEL

Der Verschuldungsindex eines Unternehmens ist ein wichtiges Kriterium für die Bewertung seiner Geschäftstätigkeit. Obwohl die Beschaffung des Fremdkapitals ein schnelleres Wachstum ermöglicht und die Rentabilität des Unternehmens verbessert, ist zu beachten, dass diese Art der Finanzierung mit erheblichen Gefahren behaftet ist. Besonders relevant können hier die mit dem Liquiditätsrisiko zusammenhängenden Gefahren sein.

18 Juni 2021
Zuzanna BRÓDKA

Die Pläne für die Einführung des elektronischen Registerverfahrens vor dem Landesgerichtsregister (KRS) entstanden bereits 2018. Leider gilt solch ein Verfahren immer noch nur als ein Entwurf.

8 Juni 2021
Aleksandra KORZEŃ

Mit der Entwicklung der Technologie haben wir uns in den Buchhaltungsbüros allmählich daran gewöhnt, per E-Mail miteinander zu kommunizieren, Dokumente in Form von Scans bereitzustellen und mehr Freiheit im Umgang mit Mitarbeitern des Finanzamtes zu haben. Die Pandemie, die sich in der Verbreitung von Fernarbeit niederschlug, hat auch dazu beigetragen, den Informationsaustausch zwischen Buchhaltern und Beamten zu vereinfachen. Bedeutet dies jedoch, dass die Digitalisierung ausreicht, um alle Probleme im Zusammenhang mit der Buchführung zu lösen?

1 Juni 2021
Małgorzata JANKOWSKA

Mit ihrem Kernsatz, der wie ein Lauffeuer um die Welt ging „Obwohl ich vielleicht die erste Frau in diesem Amt bin, werde ich nicht die letzte sein. Denn jedes kleine Mädchen, das heute Abend zuschaut, sieht, dass dies ein Land der Möglichkeiten ist.“ appellierte Kamala Harris – die erste weibliche Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten – an amerikanische Frauen und ermunterte sie, verantwortungsvolle Positionen zu besetzen.

Pages