RSM Poland
Languages

Languages

Blog

Das Blog von RSM Poland ist ein praktischer Führer durch Steuern und Geschäftswelt. Es wird geschrieben von Beratern, Wirtschaftsprüfern und erfahrenen Fachkräften für alle, die jeden Tag die Geschäftsentscheidungen treffen. Das Blog richtet sich an Unternehmer, Tax Manager, CFOs und Hauptbuchhalter und soll Profis im Bereich der Rechnungslegung, Buchführung, Steuern und des Finanzwesens unterstützen. Hier möchten wir den Lesern die interessantesten steuer- und wirtschaftsbezogenen Themen vermitteln, Fragen über Gründung und Organisation der Unternehmen besprechen, Probleme der Verrechnungspreise und der Berichterstattung gemäß den polnischen und internationalen Standards ansprechen sowie uns mit den Schlüsselfragen in Bezug auf die Ausübung der Geschäftstätigkeit und das Unternehmensmanagement befassen.

blog.jpg

Wir haben vor, uns in unseren Einträgen zu wichtigen und aktuellen Alltagsproblemen der Unternehmen zu äußern sowie Probleme zu besprechen, mit denen sich Steuerpflichtige, Buchhalter und Finanzfachkräfte am häufigsten herumschlagen. Wir vermitteln Informationen nicht nur an Unternehmer, die ihr Gewerbe in Polen bereits betreiben, sondern auch an ausländische Arbeitnehmer, die in Polen entsandt wurden und die Ausländer, die das Investieren in dem Land an der Weichsel erst in Erwägung ziehen. Bei Besprechung der aktuellen Ereignisse werden wir uns sowohl auf inländische steuerliche Vorschriften, als auch auf europäische und internationale Rechtsakte beziehen, die das Steuerrecht und die Rechnungslegungsnormen gestalten.

Wir machen uns alle Mühe, damit sogar die umfassenden und höchst komplizierten Themen praxisbezogen, kurz und bündig mit einer Sprache beschrieben werden, die frei von Juristen- und Finanzjargon ist.

Wir glauben, unser Blog bietet die Informationsquelle und Unterstützung für alle, die ihre Geschäftsziele effektiv und sicher verwirklichen möchten.

Verfolgen Sie regelmäßig die Einträge unserer Blogger, kommentieren Sie diese und stellen Sie Ihre Fragen dazu.

Keep calm and write on!

 

RSM Poland Blog” ist eine Zeitschrift, eingetragen im Register der Tageszeitungen und Zeitschriften, geführt durch das Bezirksgericht in Poznań 1. Zivilabteilung, unter der Nummer RPR 3381.

RSM Poland Spółka Doradztwa Podatkowego S.A.

Anschrift des Verlegers und der Redaktion: Droga Dębińska 3b, 61-555 Poznań

Chefredakteur: Izabela Woźniak

RSS

8 August 2019
Elżbieta KOBIERSKA

Kann der Arbeitgeber, der die Steuer und Leistungen im Bereich der Sozialversicherung auszahlt, dafür die Vergütung von dem Fiskus bzw. der ZUS erhalten?

5 August 2019
Przemysław POWIERZA

Ab 1. Januar 2020 werden die einheitlichen Grundsätze für Dokumentierung des Warenverkehrs zwischen den Gemeinschaftsländern im Rahmen der innergemeinschaftlichen Lieferung (igL) in der ganzen Europäischen Union (UE) gelten.

19 Juli 2019
Krzysztof WOŹNIAK

Grundsätzlich wird mit dem IFRS 15 die Darstellung der erfüllten Leistungsverpflichtung in der Bilanz nicht geändert. Der Verkäufer soll die Gegenleistung aus dem Vertrag als die Forderung oder zum Zeitpunkt der Begleichung der Zahlung als Geldmittel, dagegen der Käufer die Verbindlichkeit aus erworbenen Waren oder Dienstleistungen ausweisen.

17 Juli 2019
Sebastian GOSCHORSKI

Mit Anfang Juli schlossen sich die Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern dem System der Mitarbeiter-Kapitalprogramme (PPK) als erste an und sie begannen, bei diesem langfristigen Sparprogramm ihre Mitarbeiter anzumelden. Deswegen soll man sich die Frage stellen, welche Finanzinstitute das PKK bedienen und nach welchen Grundsätzen die auf den Konten der Mitarbeiter gesammelten Mittel ausgezahlt werden. Dazu machen Sie sich mit diesem Beitrag vertraut.

16 Juli 2019
Bartłomiej BARTKIEWICZ

Am Anfang Oktober 2018 hat der Rat der Europäischen Union für Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN) Entwürfe der Rechtsakte erlassen, die vorläufige Lösungen im Rahmen der steuerlichen Erfassung der grenzüberschreitenden Transaktionen für Zwecke der Umsatzsteuer (sog. „Quick Fixes”) einführen. Sie sollen ab dem 1. Januar 2020 in Kraft treten und bis zur Einführung eines neuen, endgültigen Systems des unionsweiten Mehrwertsteuersystems gelten. In Deutschland haben formale Vorbereitungen für die Umsetzung der europäischen Regelungen ins nationale Recht mit dem Entwurf eines sog. „Jahressteuergesetzes 2019” vom 8. Mai 2019 angefangen.

15 Juli 2019
Leszek WOZIŃSKI

Kapitalflussrechnung (eng. cash flow) ist einer der Bestandteile eines Jahresabschlusses. Nicht alle Subjekte, die die Vorschriften des Rechnungslegungsgesetzes anwenden, sind verpflichtet, eine Kapitalflussrechnung zu erstellen.

3 Juli 2019
Sebastian GOSCHORSKI

Am Montag, 1. Juli kamen die Mitarbeiter-Kapitalprogramme (poln. PPK) in Gang. Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern schlossen sich diesem System als erste an und meldeten ihre Mitarbeiter im Alter von 18 bis 55 Jahre automatisch bei PPK an. Was sind PPK und was soll man darüber wissen? Dazu machen Sie sich mit diesem Beitrag vertraut.

28 Juni 2019
Przemysław POWIERZA

Unten finden Sie den nächsten Artikel der Reihe über die MwSt-Sofortmaßnahmen (Quick Fixes). Zuletzt analysierten wir die Änderungen im Bereich der  Konsignationslagerregelungen. Diesmal nehmen wir die Änderung betreffend die Reihengeschäfte unter die Lupe.

19 Juni 2019
Krzysztof WARAKOMSKI

Es ist schon ein Jahr her, als die revolutionären Änderungen im Bereich der Aufstellung und Einreichung von Jahresabschlüssen eingeführt wurden. Und so sind die Jahresabschlüsse seit 15. März 2018 elektronisch über das durch das Justizministerium zur Verfügung gestellte System einzureichen. Seit 1. Oktober des vorigen Jahres sind die bei dem Landesgerichtsregister (KRS) einzureichenden Unterlagen auch elektronisch zu erstellen. Die neuen Lösungen überraschten viele Unternehmen und verursachen eine nicht kleine Verwirrung in diesem bisher geordneten Bereich der Ausübung von Geschäftstätigkeit.

18 Juni 2019
Tomasz BEGER

Im ersten Teil dieses Artikels wurden Fragen zur Ermittlung der Dokumentationspflicht auf Grundlage der Vorschriften von 2017 und 2019 erläutert. Im Folgenden möchte ich mich auf die Analyse von Vergleichsdaten und der Verrechnungspreiserklärung vor dem Hintergrund der bisherigen und novellierten Vorschriften konzentrieren.

Pages