RSM Poland
Languages

Languages

Blog

Das Blog von RSM Poland ist ein praktischer Führer durch Steuern und Geschäftswelt. Es wird geschrieben von Beratern, Wirtschaftsprüfern und erfahrenen Fachkräften für alle, die jeden Tag die Geschäftsentscheidungen treffen. Hier möchten wir den Lesern die interessantesten steuer- und wirtschaftsbezogenen Themen vermitteln, Fragen über Gründung und Organisation der Unternehmen besprechen, Probleme der Verrechnungspreise und der Berichterstattung gemäß den polnischen und internationalen Standards ansprechen sowie uns mit den Schlüsselfragen in Bezug auf die Ausübung der Geschäftstätigkeit und das Unternehmensmanagement befassen.

Verfolgen Sie regelmäßig die Einträge unserer Blogger, kommentieren Sie diese und stellen Sie Ihre Fragen dazu.

RSM Poland Blog” ist eine Zeitschrift, eingetragen im Register der Tageszeitungen und Zeitschriften, geführt durch das Bezirksgericht in Poznań 1. Zivilabteilung, unter der Nummer RPR 3381.
Verleger: RSM Poland Audyt S.A.
Anschrift des Verlegers und der Redaktion: Droga Dębińska 3b, 61-555 Poznań
Chefredakteur: Izabela WOŹNIAK izabela.wozniak@rsmpoland.pl 

RSS

1 Juni 2021
Małgorzata JANKOWSKA

Mit ihrem Kernsatz, der wie ein Lauffeuer um die Welt ging „Obwohl ich vielleicht die erste Frau in diesem Amt bin, werde ich nicht die letzte sein. Denn jedes kleine Mädchen, das heute Abend zuschaut, sieht, dass dies ein Land der Möglichkeiten ist.“ appellierte Kamala Harris – die erste weibliche Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten – an amerikanische Frauen und ermunterte sie, verantwortungsvolle Positionen zu besetzen.

27 Mai 2021
Anna KALISZ

Durch die Aufnahme eines neuen Kunden in die Gruppe der Unternehmen, die im Rahmen der Buchhaltung-Outsourcings bedient werden, sollte der Büroangestellte, der den betreffenden  Unternehmer unterstützen soll, eine Reihe von Fragen im Zusammenhang mit dem Aufbau einer guten Beziehung zu dem Kunden und der Umsetzung geeigneter Verfahren zur Ermittlung seiner spezifischen Bedürfnisse beachten.

11 Mai 2021
Piotr STASZKIEWICZ

Seit dem vorherigen Beitrag über die Rechnungslegungsgrundsätze ist es schon eine Weile her, aber dank der großen Pause zwischen den Veröffentlichungen ist es aufgrund zahlreicher Gespräche über den letzten Beitrag gelungen, eine breite Palette von Reaktionen und Zweifeln der Leser zu sammeln, so dass die zuvor diskutierten Themen erneut angesprochen werden können, allerdings aus einer etwas anderen Perspektive.

7 Mai 2021
Kamila DOBOSZ

Die seit 1. Januar 2021 geltenden Änderungen im Bereich der Verrechnungspreise betreffend der Transaktionen mit Unternehmen aus den sog. Steueroasen stellen Steuerpflichtige vor große Herausforderungen. Mit diesen Vorschriften wurde die Pflicht eingeführt, die Konformität der Transaktionen, in deren Rahmen der wirtschaftliche Eigentümer (eng. beneficial owner) den Wohnsitz, Sitz oder die Geschäftsführung in einer Steueroase hat, mit dem Fremdvergleichsgrundsatz zu prüfen. Eigentlich weiß man nicht, ob der Gesetzgeber damit den wirtschaftlichen Eigentümer unseres Geschäftspartners oder eines Geldstroms, der in Zusammenhang mit der jeweiligen Transaktion entsteht, meinte – in der Regelung ist das nicht genau bestimmt. Die Steuerpflichtigen wurden damit zusätzlich verpflichtet, die wirtschaftliche Begründung für solch eine Transaktion anzugeben.

6 Mai 2021
Leszek WOZIŃSKI

Im Falle der Verschmelzung der Gesellschaften, mit der die bisherigen Anteilseigner die Kontrolle über die Unternehmen nicht verlieren, kann man die Methode der Interessenzusammenführung im Sinne des Art. 44 c des polnischen Rechnungslegungsgesetzes (RLG-PL) anwenden. Dies betrifft insbesondere die Verschmelzung der Gesellschaften, die direkt oder indirekt von demselben Mutterunternehmen abhängig sind sowie die Verschmelzung einer nachgelagerten Muttergesellschaft mit ihrer Tochtergesellschaft.

5 Mai 2021
Patrycja SZYMAŃSKA

In unserer Corporate Advisory-Praxis stoßen wir nicht selten auf eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft (GmbH & Co. KG), d.h. solch eine Kommanditgesellschaft, bei der Komplementär die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist. Oft ist Kommanditist der Kommanditgesellschaft der Geschäftsführer des Komplementärs. In solch einem Fall ist die Art und Weise der Vertretung der Kommanditgesellschaft und ihrer Komplementärin – der Gesellschaft mit beschränkter Haftung – bei den mit der Tätigkeit des Unternehmens verbundenen Geschäften zu beachten.

28 April 2021
Krzysztof CIESIELSKI

Wenn man über den Unternehmensverkauf nachdenkt, muss man sich früher oder später mit einem der wichtigsten Bestandteile dieses Prozesses, d.h. der Anlockung eines geeigneten Käufers auseinandersetzen.

19 April 2021
Leszek WOZIŃSKI

Die Handelsgesellschaften mit dem ähnlichen Profil entscheiden sich oft für eine Verschmelzung, um sich schneller weiter zu entwickeln. Die Verschmelzung der Gesellschaften wird als eine Lösung verwendet, mit der die Effektivität der Unternehmen erhöht und Betriebskosten gesenkt werden, wodurch ein Synergieeffekt erzielt werden kann.

19 April 2021
Tomasz BEGER

Die Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) veröffentlichte lang erwartete Leitlinien zu den Verrechnungspreisfolgen der COVID-19-Pandemie (im Weiteren: Leitlinien). Sie enthalten Kommentare und Erläuterungen, die von den Steuerpflichtigen und Finanzverwaltungen bei der Beurteilung der Umsetzung der Verrechnungspreispolitik angesichts der besonderen wirtschaftlichen Bedingungen aufgrund der COVID-19-Pandemie berücksichtigt werden sollen.

16 April 2021
Krzysztof WARAKOMSKI

Zweigniederlassung einer ausländischen Gesellschaft in Polen – Ausübung der wirtschaftlichen Tätigkeit in vereinfachter Form.

Pages

Blog - Autorzy

Anna MAJ (1)
Ewa PYTEL (1)